Montag, 11. Januar 2010

Uralt-UFO

Es wurde mal wieder Zeit.
Um ein fernsehtaugliches Projekt auf dem Schoß zu haben, hab ich gestern meine Sockenwollrestedecke (was für ein Wort) wieder vorgekramt.
Angefangen habe ich das gute Stück im Winter 06/07. Seitdem habe ich nur sporadisch daran weitergestrickt.



Das ist der Stand von gestern nachmittag. 114 Patches. Nachgemessen habe ich nicht, aber ich denke mehr als die Hälfte ist bereits geschafft. Meine Restetüte ist gut gefüllt und ich habe gestern abend noch weitere fünf Patches gestrickt. Schön ist auch, dass ich mich beim Stricken schon damit zudecken kann.

Ich habe 2007 eine Decke aus Resten gehäkelt. Eigenartigerweise ging das in einem Rutsch. Innerhalb von ein paar Wochen war sie fertig. Hier zu sehen auf einem Bild aus meinem alten Blog.


Kommentare:

  1. woow, was für eine Arbeit, sieht toll aus und direkt zum Hineinkuscheln...

    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  2. da hast du ja noch ganz schön was vor dir...ich liebe restedecken...ganz liebe grüße colette

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ja eine Riesen-Geduld ;o))

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön ... naja, wenn das die Hälfte ist, weißt du jetzt schon, wann sie fertig ist ;) Gehäkelt finde ich diese Decke auch sehr schön. Hast du eine Anleitig dazu?
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Karin,

    nein, zu der gehäkelten Decke hab ich keine Anleitung. Hab ganz normale Granny Squares gehäkelt. Aber wenn Du möchtest schreib ich Dir, wie ich es gemacht habe.

    Liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Besuch
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Hui das wird ja ein tolles Teil. Dann beeil Dich mal, dass sie noch im Winter fertig wird, ab Frühling ist es wohl zu warm zum Stricken mit dieser Decke auf den Beinen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen