Mittwoch, 6. Juni 2012

Vorfreude...

...schönste Freude. Aber natürlich noch nicht auf den Advent, sondern auf den lang ersehnten, längst überfälligen URLAUB!
Ein paar Wochen sind es noch bis dahin, aber irgendwie stecke ich schon mitten in den Vorbereitungen.
Was nehm ich mit? Brauch ich ein neues Sommerkleid? Dann auch neue Schuhe? Wie werd ich noch schnell 5 Kilo los? Naja, Ihr kennt das ja.
Aber eigentlich will ich gar keinen Stress machen. Nur ein bißchen am Strand liegen, ein bißchen Kultur, ein paar Orte meiner Kindheit besuchen. Spätestens jetzt wissen alle, die mich kennen, wo es in diesem Jahr hingeht. Genau, das kann nur Ostsee sein. Für mich ist Sommerurlaub eben gleich Ostsee. Das ist wohl der Ossi in mir.:O)
Diesmal geht es nach Sassnitz und wenn der Urlaub auch nur halb so viel hält, wie dieses Foto verspricht, bin ich froh und glücklich.


Montag, 28. Mai 2012

Frohe Pfingsten (was noch davon übrig ist)

Tja, leider ist das schöne lange Wochenende schon fast vorüber. Noch ein paar Stunden die Sonne genießen und dann hat uns der Alltag wieder.:O(
In unserer Familie war in der letzten Zeit ne ganze Menge los. Die Lütte hatte Jugendweihe, die Große ist grad fertig mit ihrem Abitur, noch ein paar Geburtstage dazwischen. Schon lange hatte ich mir vorgenommen, mal wieder was zu schreiben, aber Ihr wisst ja, wie das mit den guten Vorsätzen so ist. Heute hab ich deshalb mal schnell ein paar Fotos geschossen, damit es hier wenigstens was zu gucken gibt.


Viel fabriziert hab ich ja nicht, aber wenigstens zwei einzelne Socken sind fertig geworden. Einer so ganz normal und ein Spring Forward.





Habt alle noch einen schönen Nachmittag. Ich geh jetzt wieder in meinen Garten.:O))

Montag, 9. April 2012

Da bin ich wieder...

...aber eigentlich war ich ja nie weg.;O)

Ich hoffe, Ihr alle habt Ostern heil überstanden und konntet die vielen freien Tage genießen.
Das Wetter war hier bei uns doch besser als angedroht, trotzdem habe ich fast das ganze lange Wochenende mit einer akuten Startitis in meinem Stricksessel verbracht. Drei verschiedene Sachen habe ich angefangen und überlege doch tatsächlich noch ein viertes Projekt anzuschlagen, nämlich eine Pimpelliese. Na, der Ostermontag ist ja noch lang...
Hier schon mal ein paar WIP-Fotos:


 Regenbogen-Zopf, fast fertig...


Ernatuch, ist eigentlich eher blau...


und mal wieder ein Hitchhiker, aus einer wunderbaren Elfenmalerin von Tina.

Ich habe also meine freien Tage reichlich ausgenutzt. Am nächsten Wochenende kommen alle wieder nach Hause, M. aus Frankreich, unsere Große aus Amerika und die Kleine hoffentlich mal aus ihrem Kinderzimmer. Dann holen wir Ostern einfach nach.:O))

Donnerstag, 2. Februar 2012

Vom süßen Nichtstun

So wirklich Nichts tun geht eigentlich gar nicht. Selbst wenn ich faul rumliege, tu ich ja etwas, nämlich faul rumliegen. Deshalb bedeutet für mich das süße Nichtstun, ein paar freie Tage zu genießen, ohne Stress und viele Planungen. Einfach Zeit haben und tun, was mir gerade gefällt.
Die letzten Monate haben ganz schön an meiner Kraft gezehrt. Wie Ihr wisst, habe ich im November einen neuen Job begonnen. Es ist eine tolle Arbeit, die mich fordert, mich ausfüllt und mir auch noch großen Spaß macht. Ein echter Glückstreffer. Und da ist aber auch noch meine Selbständigkeit, die ich nicht von einem Tag auf den anderen beenden konnte. So habe ich im Moment eben zwei Jobs. Schön, aber auch ziemlich anstrengend. Trotzdem eher ein Luxus-Problem.
Um so mehr genieße ich in dieser Woche meinen Urlaub. Ich lese endlich mal wieder ein Buch (richtig lesen, nicht hören), und zwar "Das Alphabethaus" von Jussi Adler-Olsen. Mir gefällt es wirklich gut und ich lege es nur zu Gunsten meines Strickzeugs aus der Hand. Ja, gestrickt hab ich auch in dieser Woche, aber nichts Besonderes, nur ein bißchen Ufo-Bekämpfung.
Ein paar freie Tage bleiben mir noch. Mit Mann und Kindern und süßem Nichtstun.

Sonntag, 8. Januar 2012

Pullover, Mann und Hund

Bevor M. morgen wieder nach Frankreich verschwindet, habe ich noch schnell ein paar Fotos von dem angezogenen Pullover geschossen. Die Ärmel habe ich gekürzt (was für eine Sch...arbeit) und nun sitzt alles perfekt. Aber seht selbst:



Euch allen einen schönen Sonntag-Abend. Ich nehme mir jetzt meinen Lanesplitter vor. Nachdem ich ein ganzes Stück auftrennen musste, hatte ich ein wenig die Lust verloren, aber heute ist mir so nach mindless knitting. Hoffentlich ist es nicht so mindless, dass ich wieder was ribbeln muss.;O))

Montag, 2. Januar 2012

Da ist wohl der Wunsch der Vater des Gedankens...

... denn das ist ein Foto unseres Gartens vom 1. Januar 2010.
Aber alles ist besser, als dieses triste trübe Wetter, das hier heute wirklich herrscht. 11 Grad und Dauerniesel.
Allerdings habe ich nicht vor, mir davon meine gute Laune vermiesen zu lassen. Wir hatten einen sehr schönen Jahreswechsel und einen wunderbar faulen Neujahrstag, ohne Kater, ohne Stress, ohne Laptop. Und ich habe noch zwei Tage frei, die Kinder haben noch Ferien und M. ist auch noch zu Hause. Zeit, eine wichtige Sache erledigen. Schon seit Weihnachten will ich an M.s Pullover die Ärmel etwas kürzen. Das werd ich heute machen und dann gibt es endlich ein Foto vom Pulli mit Mann. Versprochen.

Sonntag, 1. Januar 2012

Das alte und das neue Jahr

Um es kurz zu machen: Ich hatte ein sagenhaftes Jahr 2011.
M. ist zu uns gezogen, ich habe meine ersten Anleitungen veröffentlicht, habe einen neuen Job begonnen, der mir richtig Spaß macht und ich habe seit Wochen nicht geraucht. Ich bin ein sehr glücklicher Mensch.
Sicher bleiben noch Wünsche und Ziele für die Zukunft, aber ich kann dem allen ganz gelassen entgegen sehen. Momentan fügt sich irgendwie alles.
Ich wünsche Euch allen ein wunderbares, glückliches, erfolgreiches Jahr 2012!