Dienstag, 12. Januar 2010

Die neue Sabrina

Ich bin ja eher ein intuitiver Mensch. Das ist nicht immer gut.
Heute habe ich zum Beispiel die neue Sabrina gekauft, ohne vorher einen Blick hinein zu werfen. Vielleicht, weil mir die letzte Ausgabe ganz gut gefiel. Leider ist in der neuen Ausgabe aber nicht ein einziges Modell, das mir gefällt. Nichts Neues bei den Schnitten, den Garnen, den Mustern. Und dann auch noch reichlich Ajour. Irgendwie erinnert mich das Ganze an die scheußlichen neonfarbenen Lochmusterpullis, die meine Nachbarin in den Achtzigern trug.

Ich sollte gar kein Geld mehr für diese Heftchen ausgeben. Das www ist voll von wunderbaren innovativen Anleitungen, die oft noch nicht mal was kosten. Bei ravelry habe ich so viele Projekte in meiner Queue, dass ich 300 Jahre alt werden muss, um das alles zu stricken.
Und ab und zu hab ich auch selbst mal ne gute Idee.

Kommentare:

  1. Mir erging es auch schon so mit diversen Zeitschriften. Aber wir möchten halt auch gerne mal "blättern" wie in den alten Zeiten ;o))
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. besser hätte ich das nicht sagen können...ich sehe das genauso...ganz liebe grüße colette

    AntwortenLöschen