Samstag, 9. Januar 2010

Kontrastprogramm

Um dem Winter wenigstens ein kleines Schnippchen zu schlagen, habe ich mir gestern etwas Frühling in das Haus geholt.



Draußen dagegen sieht es so aus:




An meinem kleinen gußeisernen Grill, den ich sonst als Blumenständer missbrauche, ist deutlich zu sehen, wieviel Schnee hier gefallen ist. Schneefegen ist heute absolut sinnlos. Die Auffahrt sieht jetzt schon genau so aus wie vorher. Aber ich will mich nicht beschweren. Das beschworene Chaos ist bisher ausgeblieben und meine Lieben sind alle in Sicherheit.
An M.s Mütze werde ich noch ein paar kleine Änderungen vornehmen und wenn dort alles zur Zufriedenheit ist, kann ich mich wieder meinem Tuch widmen.
Ich wünsche Euch allen ein gemütliches Wochenende und allen, die vielleicht doch noch mit dem Auto los müssen, eine sichere Ankunft.

Kommentare:

  1. Hallo Jana, eine tolle Schneelandschaft.
    Den Frühling habe ich mir auch schon stückchenweise ins Haus geholt. Und auf der Fensterbank bereiten mir die Orchideen mit ihren ihren vielen neuen Knospen riesige Freude.
    Winterliche Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana,
    der Schnee ist schön - Frühlingsboten auch .-).

    LG Gwen

    AntwortenLöschen