Mittwoch, 13. Januar 2010

Es geht voran

Sowohl mit meinem Tuch, als auch mit der Restedecke.



Fünf Mustersätze sind fertig (ich wechsel das Muster nicht wie in der Original-Anleitung) und die Mitte ist ca. 35 cm hoch. Verbraucht habe noch nicht mal ein halbes Knäuel, also ungefähr 10 Gramm. Ein Witz, oder?

Auch meine Restedecke hab ich vermessen. Sie ist nicht ganz 1,20 m breit und 1, 10 m lang. Mittlerweile sind es 128 Patches und die Restekiste ist immer noch voll. Aber bei 1,80 m mach ich Schluss. Für Sockenwollreste hat man ja auch noch andere Verwendung.


 
 


 
Vor dem Vernähen der Fäden graut es mir jetzt schon. Etwas die Hälfte hatte ich in ein paar stillen Stunden schon mal vorgearbeitet, aber da kommt immer noch ne Menge zusammen. *grmpf*

Kommentare:

  1. Fleißig, fleißig! Bin beim Tuch wiederum mit Dir gleichauf, habe aber schon fast 50 gr. verbraucht, mal sehen, was ich heute abend schaffe.... es zeichnet sich ein langer Bürotag ab, vor 21 Uhr werde ich kaum daheim sein. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das gibt ja ein super Leichtgewicht. Dafür wird die Decke sicher einwenig schwerer...
    Liäbs Grüässli Doris

    AntwortenLöschen
  3. ... sieht aber wirklich toll aus. Wie groß sind denn die einzelnen Patches ?
    Schöne Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  4. Oha jaaa...dem Tuch sieht man das Federgewicht schon an...zauberhaft!!
    Und Hut ab vor Deiner Restedecke...wird ein tolles Teil!!!
    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen. Ich habe auch so eine Restedecke gestrickt (zu finden in meinem Blog unter dem Namen Tiffany - Decke) und dabei die Fäden schon beim Stricken gleich mit eingewebt. Das war super praktisch und hat mich vor dem Horror des Fädenvernähens bewahrt.
    Versuchs mal!
    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Decke stricken.
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. tolle Decke, und schaut nach vielen Stunden Arbeit aus...

    liebe Grüsse
    Anja

    AntwortenLöschen