Samstag, 12. März 2011

Land der aufgehenden Sonne

Es erscheint mir irgendwie schizophren.
Hier ist wunderbares Wetter, die Sonne scheint und es verspricht ein richtig schöner Frühlingstag zu werden.
Am anderen Ende der Welt, in Japan, ist dagegen Weltuntergangsstimmung. Als ob Erdbeben und Tsunami noch nicht genug wären, fliegt jetzt noch ein Atomkraftwerk in die Luft. Für mich ist es unvorstellbar von einem Moment zum anderen alles zu verlieren und mit Glück mit dem nackten Leben davon zu kommen.
Ich werde das schöne Wetter heute nicht genießen können.

Kommentare:

  1. Stimmt, das erscheint einem wirklich schizophren, dass 9000 km entfernt von uns die Leute ums Überleben kämpfen, während wir hier bei tollstem Sonnenschein sitzen.
    Mir ging auch durch den Kopf, was für einen Mist ich da eigentlich heute Morgen gebloggt habe, von wegen, "wo bekomme ich neue Klamotten her, weil mir die aktuelle Mode nicht gefällt"...das sind doch wirklich überhaupt keine Probleme im Gegensatz zu der Katastrophe in Japan. Eigentlich hätte man sich heute auf den Weg machen sollen zur Demo gegen Atomkraft...eigentlich. Das Karussel des Lebens dreht sich aber weiter, es herrschen ja nicht nur in Japan katastrophale Umstände, sondern überall in der Welt und dennoch...gehen wir unserem Alltag nach. Ich werde daher jetzt auch trotzdem die Sonne genießen gehen, auf dem Balkon, in dem ich dort ein wenig sauber machen werde...man muss es eben alles genießen, solange es geht.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana!
    Ja ist schon schlimm was in Japan momentan los ist. Leider können wir nichts daran ändern. Die Welt gerät schön langsam aus den Fugen.
    Trotzdem noch ein angenehmes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen