Samstag, 13. Februar 2010

Olympia

Ich liebe Olympische Spiele. Sportbegeistert bin ich eh, wenn es sich auch oftmals nur auf das Zuschauen beschränkt. Manchmal seh ich mir auch Sportarten an, für die ich mich sonst nicht so erwärmen kann. Und ich mag die Geschichten am Rande, hinter den Kulissen, die Underdogs. Ich erinnere mich da an einen afrikanischen Schwimmer in Sydney 2000, der immer letzter war, aber so begeistert gekämpft hat, als ob es um Gold ginge. Manche Episoden vergisst man schnell, aber es gibt auch olympische Momente, die ich - dank youtube - immer und immer wieder genießen kann. So wie diesen hier:



Als vierzehnjähriges Mädchen habe ich diese Eintanzkür damals live im Fernsehen verfolgt und noch heute bekomme ich Gänsehaut und mir steigen die Tränen in die Augen, wenn ich das sehe. Es ist einfach wunderschön.

Olympia hat außerdem noch einen riesigen Vorteil: Ich kann ruhigen Gewissens auf meiner Couch vor dem Fernseher sitzen und stricken. In diesem Sinne...

Kommentare:

  1. Und kaum 26 Jahre später ist lila wieder die Farbe der Saison :-) Eine tolle Kür, ich habe es damals auch gesehen. Eiskunstlaufen, Eistanzen waren meine Favoriten bei den Spielen. Da ich mittlerweile keinen Fernseher mehr habe, kann ich die Wettkämpfe leider nicht verfolgen. Gut dass es youtube gibt und Dir ganz lieben Dank für diese Zeitreise! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana!

    Du bist also auch so ein Olympia-Fan? Ich mag die Spiele auch sehr. Biathlon ist mein Favorit. Ist immer bis zuletzt spannend, da sich beim Schießen noch mal alles drehen kann.

    Die Kür habe ich damals auch gesehen und war hin weg. Man muß nur die Namen hören und schon sieht man das Paar auf dem Eis knien und die Oberkörper zum Bolero schwingen. *schmelz*

    LG Asti

    AntwortenLöschen