Donnerstag, 18. Februar 2010

Achtung! Persönlich!

Gestern abend auf dem Heimweg bin ich an einem wunderbaren schnuckeligen Audi vorbeigefahren. So ein schöner neuer, ähnlich dem, den ich im letzten Sommer ein Wochenende lang als Leihwagen fahren durfte. Er blinkte und glänzte mich an, wie er da so stand, bei Nachbars in der Auffahrt.
Ich werde mir vielleicht nie so ein Auto leisten können. Mein uralter Ford Escort bringt mich zwar auch überall hin, aber er ist eben ein alter Herr und hat schon ein paar deutliche Macken. Immerhin ist er bezahlt.
Viel Geld hatten wir ja nie, aber nach der Trennung von meinem Mann muss ich mich nun als Alleinverdiener mit meinen zwei halbwüchsigen Kindern irgendwie durchschlagen. Meistens geht das ganz gut, aber manchmal kommt doch etwas Bitterkeit und Wehmut auf. Vor allem, wenn ich etwas Schönes - wie den Audi oder auch nur ein Knäuel Wolle - sehe, das ich mir nicht leisten kann, weil es eben Wichtigeres gibt.
Heute vormittag ist mir allerdings wieder mal etwas klar geworden. Ja, ich habe nur wenig Geld, dafür habe ich etwas Anderes, das mit Geld nicht zu bezahlen ist. Ich habe meine Kinder, einen Freund, der mich aufrichtig liebt und ich habe meine Freunde. Menschen, die mir zur Seite stehen. Unaufgefordert und ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Die immer für mich da sind und wenn es um drei Uhr morgens ist.


Meine Lieben! Wenn Ihr das hier je lesen solltet, ich liebe Euch und bin sehr glücklich, Euch meine Familie und meine Freunde nennen zu dürfen. Geld ist nicht alles und Ihr seid unbezahlbar.

Kommentare:

  1. Liebe Jana,
    das hast du ganz toll geschrieben, deine Lieben werden sich sehr freuen und vor allem: du hast so Recht.
    Liebe Grüße, Catrin.

    AntwortenLöschen
  2. gut gesagt...mir geht es auch so....geld ist nicht so wichtig wie liebe...ganz liebe grüße colette

    AntwortenLöschen
  3. Ha! Genau. Was ist schon ein Audi ;)

    Zumal da niemals Familie und Freunde alle auf ein Mal reinpassen - mit wem kann man dann schon den Luxus teilen, wenn man ihn hat?

    Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jana, wie recht du hast! Familie, Kinder, Freunde, die Zeit, die man mit ihnen in Freude, Glück und Harmonie verbringen kann... kein Geld der Welt kann dieses ersetzen. Freu dich daran! LG Kerstin, die auch dieses Glück hat

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jana,
    wie recht du mit deinen Worten hast. Deine Familie und Freunde werden sich darüber sehr freuen. GELD ist nicht alles und das ist so wahr.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jana!
    Erst wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, sieht man , wer die wahren Freunde sind! Ich glaube, das Du mit Deinem Rückgrat, eh das meiste alleine schaffst!
    Wenn Du dann aber noch solche Freunde hast, wie D., S., F., A., U., dann schaffst Du auch den Rest!

    Übrigens, wir waren damals anders, knutschen und so war eklig, aber weißte was, ICK HAB DA VOLL LIEB!

    AntwortenLöschen