Montag, 22. Februar 2010

Haruni - Zwischenfall

Es wär ja auch zu schön gewesen.
Aber so ungefähr zehn Reihen vor Schluss war ich mir sicher, dass das Garn nicht reichen würde. Etwa eine Reihe lang habe ich überlegt, ob ich das Risiko eingehe und einfach drauf los stricke. Vielleicht reicht es ja doch?
Aber dann hab ich schweren Herzens die Nadel rausgezogen und geribbelt. Ihr alle wisst, wie bescheiden sich die Maschen dann wieder aufnehmen lassen, aber zum Zurückstricken war mir der zu entsorgende Teil einfach zu groß. Nun habe ich Chart A um einen Mustersatz verkürzt und schon wieder mit Chart B angefangen. Jetzt muss ich nur noch etwas schneller arbeiten, dann könnte ich zu meinem Strickzeug auf die Couch und Haruni könnte heute abend noch fertig werden.
Wenn nicht wieder irgendwas dazwischen kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen