Dienstag, 1. Dezember 2009

Das Wollschaf

Ich habe den Eindruck es gibt immer mehr einzelne Strickanleitungen zu kaufen. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, weil man z. B. bei Ravelry einen größeren Überblick hat. Da gibt es kleine und große Preise.
Wieviel bist du bereit für eine einzige Anleitung zu bezahlen?
Wie hoch muß der Habenwollenfaktor dafür sein?
Herzlichen Dank an Annie für die heutige Frage!

Ich habe selbst noch keine Einzelanleitungen gekauft. Grundsätzlich habe ich kein Problem damit für eine (Design-)Leistung auch Geld zu bezahlen. Ich weiß aber nicht, wo genau meine preisliche Schmerzgrenze da liegt. Allerdings, bevor ich 10 Euro für eine Anleitung bezahle, müsste der Habenwollenfaktor schon extrem hoch sein und die Anleitung es eindeutig wert. Sonst würde ich lieber nach den Fotos etwas ähnliches stricken, schließlich bin ich schon ein paar Jahrzehnte dabei.

Es fragte wie immer das Wollschaf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen