Dienstag, 10. November 2009

Das Wollschaf

Ich fange ein neues Strickstück immer mit viel Enthusiasmus an - es ist einfach toll, neue Wolle anzustricken. Aber mit dem Fertigstellen hapert es bei mir noch, das fordert viel Durchhaltevermögen. Wenn dann mal etwas fertig wird, habe ich richtig Trennungsschmerz und bin traurig, dass es vorbei ist. Geht es Euch ähnlich?

Herzlichen Dank an Anke für die heutige Frage!
Ja, das mit dem Enthusiasmus kenn ich auch. Voller Tatendrang fang ich etwas Neues an und oft folgt dann das 2. Ärmel oder 2. Socke-Syndrom. Allerdings strick ich meistens meine Projekte fertig. Es sei denn, es stellt sich als totale Fehlplanung heraus. Trennungsschmerz hab ich eher selten. Ich bin immer heilfroh, wenn etwas fertig ist, weil ich dann ruhigen Gewissens etwas Neues anfangen kann.

Es fragte wie immer das Wollschaf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen