Mittwoch, 16. Februar 2011

Von Trennungsschmerz keine Spur

Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Heute habe ich mich von gut 15 cm meiner Haarpracht getrennt. Siehe hier:


So ist gar keine große Veränderung zu sehen, aber auf meinem Kopf fühlt es sich jetzt viel besser an.
Wie Ihr seht, sind das wieder echte Kamerafotos. Mein neues Kabel ist endlich da. Und da hab ich gleich noch ein paar andere Werke fotografiert, die ich während meiner Blogfaulheit gestrickt habe.
Nämlich diese Pmpelliese


und diesen Baktus.


Beide sehr häufig in Gebrauch. Da ich oft schwarz oder weiß trage, tut etwas Farbe manchmal ganz gut.
So, jetzt ist Feierabend und bis zum Abendbrot kann ich noch ein bißchen an meiner Mütze stricken.

Kommentare:

  1. Sind schön geworden deine Tücher. Und das mit den Haaren...... dauert ja meistens eh nicht so lange dann sind sie wieder nachgewachsen.

    Liebe Grüße
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja ganz schön mutig .... 15 cm ist ziemlich viel.

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  3. So eine Haarpracht! Da warst du tatsächlich mutig :-)
    Ich hätte es da sicher nur bei 5 cm belassen :-)

    Und natürlich schöne TÜcher sind das. Vor allem die Liese gefällt mir. Die Farben sind klasse!
    Frische Fische?

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  4. ich war auch total froh als meine haarpracht weniger wurde, und nach einem schnitt sehen die haare meist besser und erholter aus. die tücher finde ich beide traumhaft schön, ich versteh, dass sie viel genutzt werden...
    lg sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    ein Regenbogen- Tuch :) Das pass bestimmt gut zu deiner "neuen" Frisur. Langen Haaren tut so ein Rückschnitt ganz gut, weil die Spitzen leicht brüchig werden. Aber du hast ja noch etwas Länge, hihihi.
    Schön, mal wieder etwas von dir zu sehen
    Sinchen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    bitte gebe mir doch die 15 cm, ich hätte gern ein wenig mehr Länge, huhuhu.....
    So wie Deine Haare aussehen, sind sie bald wieder auf dem Level.
    Schöne Sachen sind da entstanden und wenn sie viel getragen werden, dann ist das Ziel doch erreicht.
    Schöne Tage noch und lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen