Freitag, 12. März 2010

Klassisches Suchtverhalten

Nachdem gestern abend Haruni #2 fertig geworden ist (er spannt noch vor sich hin), war ich heute morgen in einer ruhigen Minute auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Nicht dass keine WIPs und UFOs mehr vorhanden wären, aber schließlich will frau ja nicht plötzlich ohne neue Projekte dastehen. Also hab ich mir die neuesten DROPS-Kataloge zu Gemüte gezogen. Das Ende vom Lied ist, dass ich jetzt von meiner Chefin (also mir) ganz dringend sechs Monate bezahlten Urlaub und eine saftige Gehaltserhöhung erstreiten muss. Sage und schreibe 22 Modelle stehen auf meiner Liste der dringend zu strickenden Dinge. Wie soll ich das nur schaffen bis der nächste Katalog herauskommt?
Aber jetzt mal im Ernst. Ich habe dort mal wieder ganz wunderbare Modelle gefunden. Wie zum Beispiel dieses, das zu meiner kleinen Tochter genau passen würde.


So jetzt muss ich wieder an die Arbeit. Das Geld für geschätzte zehn Kilo Wolle muss ja schließlich erstmal verdient werden.;-)

Kommentare:

  1. Berichte von Deinen Verhandlungen mit Deiner Chefin *grins* Zehn Kilo Wolle ???? Wow! Das klingt super.
    Das Jäckchen für Deine kleine Tochter gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. :-) irgendwie sind wir doch alle gleich :-)
    Ich bin jetzt mal gespannt, für welches Modell du dich entscheidest...

    LG und ein schönes WE
    Willow

    AntwortenLöschen
  3. kenne ich so ähnlich, muss immer bei meinem Mann um Gehaltserhöhung ansuchen, ist aber ein besserer Ausgangspunkt nach Streikandrohung wird meist stattgegeben *smile*

    AntwortenLöschen