Sonntag, 31. Juli 2011

Land unter oder warum man nie genug dicke Socken haben kann

Zur Erinnerung an alle: Heute ist der 31. Juli, nicht der 1. Oktober.
Nachdem es heute vormittag mal zwei Stunden nicht geregnet hat, nieselt es nun wieder fröhlich vor sich hin.
Ich kann gar nicht sagen, wie sehr dieses Wetter mich anko...   na, Ihr wisst schon.



So sieht das große Kerzenglas auf meinem Terrassentisch momentan aus. Die Fotos sind schön, ja, aber mir wären völlig überbelichtete Sonnenscheinbilder allemal lieber.

GsD hat das liebste Hobby von allen bei diesem Wetter eine wunderbare Rechtfertigung und ich habe tatsächlich einen Single von neulich verpaart und fotografiert.




Ihr müsst mir einfach glauben, dass es zwei sind. Ich habe ausgerechnet die Fotos genommen, wo nur einer drauf ist. Ich trenne mich ja immer sehr schwer von meinen Werken, aber diese Beiden :O) habe ich einer lieben Freundin zum Geburtstag geschenkt. Diese hat mit Sicherheit Verwendung dafür, denn bei Ihr zu Hause in Greifswald ist wirklich Land unter.

Sonntag, 24. Juli 2011

Zum Wellenreiter KAL

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich nicht jede Anmeldemail beantworten und bestätigen kann. Wenn die Anmeldefrist am 29.07. abgelaufen ist, bekommt Ihr alle eine Teilnahmebestätigung und hier auf dem Blog gibt es eine Teilnehmerliste. So habt Ihr noch bis zum 01.08.  Zeit mich auszumeckern, wenn ich Euch versehentlich unterschlagen habe. :O))

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft...


... ist es hoffentlich nicht nur für diese beiden Neuzugänge im Hause carlinomon.
Gestern war ich nämlich zum ersten Mal in meinem Leben zu einem Stricktreffen. Eingeladen von Tina und Median trafen wir uns gestern bei IKEA Waltersdorf. Begleitet von meiner Jüngsten (Caroline, die der/die/das echte carlinomon ist) und bepackt mit so vielen Stricksachen, wie eben in mein kleines Körbchen reingepasst haben. Gestrickt habe ich allerdings gar nicht sooo viel, sondern eher gequatscht und beratschlagt und in Wolle gewühlt, die Tina recht unwiderstehlich ausgerechnet vor meiner Nase platziert hatte. Und diesem Strang (siehe oben) konnte ich die Mitnahme einfach nicht verweigern.
Mädels, es hat mir riesigen Spaß gemacht, Euch persönlich kennenzulernen. Und dabei festzustellen, wie ähnlich wir uns in vielem sind. Vor allem, was die Anzahl der Nadelspiele, der angefangenen Socken und den Wollbedarf angeht. Ich freu mich schon sehr, Euch im August alle wiederzusehen. Bilder von gestern sind übrigens auf Tina's Blog zu bewundern.
Das Schäfchen hab ich schon seit ein paar Tagen. Süß, nicht?

Hoffentlich ist bei Euch allen das Wetter wieder etwas besser. Hier scheint die Sonne und es ist auch gar nicht kalt, nur sehr windig. Ich werde mir also ein geschütztes Plätzchen suchen für meine Strickerei.
Einen schönen Sonntag wünscht Euch
Jana

Donnerstag, 21. Juli 2011

Single-Treffen

Bei diesem Wetter kann ich dicke handgestrickte Socken wirklich gut gebrauchen. Ich war heute vormittag schon heilfroh, genug Vertreter dieser Gattung zu besitzen. Da ich aber auch davon nie genug haben kann, hab ich in den letzten Tagen neue Socken gestrickt. Das angefangene Männerexemplar hatte ich Euch ja schon gezeigt. Davon ist jetzt einer fertig und damit er nicht alleine ist, hab ich ihm noch ne Mädchensocke zur Gesellschaft gestrickt.


Bei diesem furchtbaren Licht (hier war es den ganzen Tag duster) fotografiert, sehen die Farben oll und trist aus. Im Original sind sie schöner. Schön-Wetter-Socken sozusagen.
Aber ich will mich nicht über das Wetter beschweren. Ich sitze hier im Trockenen, während meine Große an der Ostsee zelten ist. Naja, mit achtzehn ist ein bißchen Regen wohl kein Problem.
Mir kriecht das dann schon eher in die Knochen. Deshalb koch ich mir jetzt nen Tee, stell mir ne Kerze auf den Tisch und mummel mich auf der Couch ein. Und wenn mir beim Stricken die Finger frieren, zieh ich Handschuhe an.:O))

Samstag, 16. Juli 2011

Ein neuer Knitalong! Wer macht mit?

Was macht Jana an ihrem freien Samstag? Sie startet einen neuen KAL!
Wir stricken gemeinsam dieses rechteckige Tuch, das Wellenreiter heißen wird:


Hier meine Tuchdaten, damit Ihr wisst, was Euch erwartet:
60 cm x 170 cm, gestrickt aus 180 Gramm Jawoll Magic Degradé mit Nadel Nr. 4

Der KAL startet am 01.08.2011. Das Ende ist offen. Bitte meldet Eure Teilnahme per Mail bis zum 29.07.2011 bei mir an und teilt mir Eure Emailadresse und, wenn Ihr mögt, Eure Blogadresse oder ravelry-Namen zum Verlinken mit.
Es wird hier auf meinem Blog wieder eigene Seite und eine Bildergalerie für den KAL geben.

Hier ein Bild vom ganzen Tuch als es noch spannender Weise in meinem Wohnzimmer rumlag.


Es ist ein ganz grausliges Foto und ich zeig es auch nur der Vollständigkeit halber. Wenn Ihr schönere Fotos sehen wollt, dann schaut doch mal bei Ricolina vorbei. Sie hat diesmal für mich testgestrickt und ihr Wellenreiter ist wunderschön geworden.

Das wird ein schöner Tag...

... wir haben herrliches Wetter, ich muss heute nicht arbeiten und der Haushalt ist so gut wie fertig.
Mir bleibt also genug Zeit für mich. Schön.
In dieser Woche hab ich mir hier etwas neues Garn gegönnt. - Ihr wisst ja, wie der Adrenalinspiegel steigt, wenn die Wollevorräte unter 100 Kilogramm sinken. - Ein bißchen Catania und einen Zauberball Jeans, der Müllers Esel heißt.


Von der Catania hab ich vier Knäule, die mal ein Tischläufer für meinen Esstisch werden sollen. Die Idee trag ich schon ewig mit mir rum und nun will ich das mal angehen. Den Zauberball hab ich schon angestrickt, das werden Männersocken. Das Garn ist wirklich schön, strickt sich gut, ist aber nur bedingt mustertauglich, da es sehr "bunt" ist. Und warum diese Färbung ein Zauberball ist, erschließt sich mir auch nicht. Eigentlich ist es stinknormale Sockenwolle, die völlig überteuert ist.
Es ist also genug Wolle im Haus und einem fröhlichen Strickwochenende steht außer dem Staubsauger nichts mehr im Weg.

Dienstag, 12. Juli 2011

Ist der nicht schön?




M.s Blattkaktus hat offensichtlich den Umzug vom vorpommerschen Wohnzimmer auf die brandenburgische Terrasse richtig gut überstanden. Wir freuen uns jeden Tag über die wunderschöne Blütenpracht.

Dienstag, 5. Juli 2011

300 Leser und ein paar freie Tage

Heute nachmittag ist es passiert. Ich durfte die 300. Leserin auf meinem Blog begrüßen. Vielen Dank dafür an Melly und an die vielen (299) Anderen, die hier regelmäßig vorbeischauen. Ich freu mich über jeden Besuch von Euch.
Gleich werde ich zu meinem letzten dienstlichen Termin in dieser Woche hetzen. Dann hab ich frei und fahre mit M. ein paar Tage in seine (noch) Heimatstadt Greifswald. Die Kinder bleiben zu Hause, aber mein Strickzeug kommt mit.:O)




Ich werde berichten und sicherlich gibt es auch ein paar neue Fotos. Diese sind von einem meiner letzten Besuche. 
Wünscht mir schönes Wetter, Mädels. Ich will zwar nicht am Strand liegen, aber den Regenschirm möchte ich auch nicht rumschleppen müssen.

Sonntag, 3. Juli 2011

Strickwetter

So sehr ich dieses Wetter auch hasse, es ist ausgesprochenenes Strickwetter. Ich kann ohne schlechtes Gewissen den ganzen Tag auf der Couch rumlümmeln, mein Buch hören und stricken. Drei Projekte lagern momentan auf meinem Strickplatz. Und bei dem Wetter werden sie wohl schnell fertig werden.
Irgendwie erliegt die ganze Familie der Langeweile. M. hat gestern aus lauter Verzweiflung saure Gurken eingelegt. Da bin ich ja mal gespannt.:O)


Außerdem hätte er auch gern einen handgestrickten Pullover (hört,hört!). Wir haben bei ravelry einen ausgesucht, nämlich diesen. Auch die Farbe soll so ähnlich sein. Wahrscheinlich werde ich eine Drops Merino dafür nehmen. Allerdings hat dieses Projekt noch ein bißchen Zeit, denn der Sommer kommt doch nochmal zurück, oder?