Dienstag, 13. Juli 2010

Mal wieder nachgedacht

Wie viele von Euch wissen, führe ich eine Fernbeziehung. Wir versuchen uns so oft wie möglich zu sehen, aber manchmal sind es nur ein paar Tage im Monat. Die wenige Zeit, die wir gemeinsam haben, versuchen wir möglichst gut zu nutzen. Wir kümmern uns gemeinsam um die Kinder, das Haus, den Garten, das Viehzeug. Und wir reden miteinander, viel und lange. Und über alles Mögliche. Wir sind dabei nicht immer einer Meinung, aber offen für die Argumente des Anderen. Außerdem ist jeder von uns erwachsen genug, auch mal zuzugeben, wenn er nicht Recht hat. Unsere Zeit ist einfach zu schade, um sie im Streit zu verbringen.
Und dann sehe ich Paare in meinem Bekanntenkreis. In unterschiedlichen Phasen einer Beziehung, von frisch verliebt bis zum alten Ehepaar. Paare, die ich oft beneide, weil sie jeden Tag zusammen sein können und die diese Zeit tatsächlich oft dazu nutzen, sich das Leben zur Hölle zu machen. Da geht es nicht um existenzielle Probleme, sondern um einen elenden Kleinkrieg, um Macht in der Beziehung und Egoismus. Kleinigkeiten werden zu großen Dramen aufgeblasen und am Ende weiß niemand mehr so genau, wie der Streit eigentlich angefangen hat.
Verschwendet Eure Zeit nicht für solche unnützen Streitereien. Versucht es mit etwas mehr Toleranz und Verständnis. Nutzt die kostbare Zeit, die Ihr gemeinsam mit Eurem Partner verbringen könnt, für die schönen Dinge des Lebens.

Kommentare:

  1. Liebe Jana,
    wie recht du doch hast.
    Ich kenne das nur zu gut. Nach der Trennung von meinem Mann im letzte Jahr, habe ich einen tollen Mann kennengelernt - leider über 250km weit weg - Koblenz.
    Nun ja,
    1/2 Jahr haben wir das so als Fernbeziehung ausgehalten und dann ging es nicht mehr.
    Die Abeschiede wurden immer, immer schlimmer - also hat er sich im Dez. dazu entschlossen, Haus und Hof aufzugeben und zu meiner Tochter und mir zu ziehen.
    Und ich sage nun:

    es ist eine wunderbare Zeit dir wir haben - es läuft alles super. Arbeit hat er auch inzwischen gefunden - besser gehts fast nicht mehr.
    Nur unsere Scheidungen müssen noch vollzogen werden und dann sind wir endlich frei für einander.
    Mit Toleranz und Verständis kommt man dahin, wo wir jetzt sind...

    Ganz liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ja wie wahr und schön für Dich, das freut mich sehr!
    Das Leben kann so schön sein!

    Wir sind über 30 Jahre zusammen und es ist mit uns immer noch so wunderschön, denn wir genießen jeden Moment, den wir miteinander teilen können. Hatten keine Probleme als die Kinder ausgezogen sind ... wir reden viel, träumen miteinander, lieben beide unsere Arbeit und !!!!! Jeder hat seinen Freiraum, seinen Sport, sein Hobby - völlig ohne Neid des anderen.

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen immer Freude undundund ... in Eurer Beziehung!
    Liebe Grüße von Diana

    AntwortenLöschen
  3. Wie recht du hast!!

    Jobbedingt führen mein Mann und ich auch eher eine Fernbeziehung und sind im Wechsel 10 Tage am Stück getrennt und nur 5 Tage zusammen.
    Als "altes Ehepaar" (mittlerweile sind's 21 Jahre!) wird zwar auch mal gestritten, aber tatsächlich nicht für lange ;-)

    Man weiß die gemeinsame Zeit echt besser zu schätzen!

    In diesem Sinne, viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  4. auch in unserem Bekanntenkreis sind wir noch die einzigen die zusammen sind, viele Paare die wir kannten sind nicht mehr zusammen und schaffen es kaum noch miteinander zu reden der Kinder willen.
    So etwas macht mich immer traurig, das nicht mal wegen der Kinder die nichts für Trennung können, vernüftig miteinander umgegangen werden kann.
    Auch bei uns gibts manchmal "Zoff" aber das ist oft nur ein gegenseitiges aufziehen, weiß nicht wie man das Beschreiben kann, das geht oft nur für 5 Minuten und wir müssen beide lachen.
    Die Zeit ist viel zu kurz um es mit Streit oder Gehässigkeit zu verbringen, es gibt soviel das man tun kann, da muss das nicht sein.
    Ich wünsche dir, dass all deine Träume in Erfüllung gehen.......

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. schön gesagt...auch ich führe eine fernbeziehung...da läuft vieles anders...auch das streiten...denn die zeit damit zu verplempern wäre doch echt doof...ich genieße es so wie es ist...auch wenn immer von anderen gefragt wird, wann wir zusammenziehen...aber das steht gar nicht zur diskussion...und das ist gut so...ganz liebe grüße colette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    mein Mann und ich führen keine Fernbeziehung. Ganz im Gegenteil. Wir hängen seitdem wir uns kennen so oft und eng aufeinander wie es nur eben geht. Und das seit knapp 12 Jahren. Und trotzdem müssen wir uns nicht das Leben zur Hölle machen. Warum auch? Das Leben kann wirklich so schön sein, wenn man liebevoll und respektvoll miteinander umgeht.

    Wir versuchen unseren Trauspruch zu verwirklichen: "Seid demütig, friedfertig und geduldig. Ertragt einander in Liebe und versucht die Einheit des Geistes zu wahren, durch den Frieden der Euch zusammen hält."

    Ich wünsche Dir ein schönes Leben mit Deinem Mann.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  7. Hochzeitstag...und ich würde es wieder tun!!
    Sicher, auch wir hatten unsere Höhen und Tiefen...aber das Wichtigste: Über alles reden!! Und wie Du so schön schreibst:Toleranz!!!
    Also ...ich wünsche Dir und Deinem Liebsten alles erdenklich Gute ...geniest jede gemeinsame Minute!Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  8. Ich kenne beides. Ich war lange Jahre verheiratet mit einem Mann, der nicht der Richtige war. Warum wir nicht mehr verheiratet sind, muss hier nicht ausgebreitet werden, das wäre nicht fair, aber wir waren jeden Tag beisammen, und am Ende war es nur mehr beengend.
    Seit zehn Jahren lebe ich jetzt in einer Beziehung mit einem anderen Mann, wo wir getrennte Wohnsitze haben. Wir sehen uns nicht ständig, aber regelmäßig. Zusammenziehen wollen wir beide nicht, zu sehr haben wir wohl auch die Freiräume schätzen gelernt, die wir haben.
    Ich glaube, es gibt keine Formel dafür, wie eine Beziehung auszusehen hat. Das eine kann gut sein, das andere auch. Wichtig ist eher, wie man mit dem Partner umgeht. Machtkämpfe haben in einer Partnerschaft nichts verloren. Jeder ist, der er ist, und aus einem Grund, den ich Liebe nenne, bleibt man zusammen.
    Ich wünsche dir noch viele glückliche Jahre mit deinem Fernmann!
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  9. Ich gönn Dir das M. von ganzen herzen! Du hast es verdient, weil Du eine ganz tolle Frau bist! So waas wie Dich gibts sehr selten, eigentlich gar nicht! Und irgendwann, hab ich auch Glück!
    Z.

    AntwortenLöschen