Dienstag, 19. Mai 2015

Von Trugschlüssen und Erdbeben, die (Strick-)Lawinen auslösen

Ich habe einmal geglaubt, dass alle Frauen, die stricken, lieb und nett sind. Außerdem sozial eingestellt und harmoniebedürftig. (Obwohl ich mich noch an eine Yahoo-Gruppe erinnern kann, die Stoff für eine 300teilige Telenovela gegeben hätte.) Von dieser Illusion habe ich mich in den letzten Tagen verabschieden müssen.
Wütend und traurig habe ich mich von einigen langjährigen Strickfreundinnen getrennt. Fassungslos habe ich festgestellt, dass Frauen, mit denen ich jahrelang mein Hobby, meine Interessen und mein virtuelles Leben geteilt habe, gar nicht so lieb und nett sind, wie ich immer geglaubt habe. Wer braune Parolen verbreitet, wer menschenverachtende Bilderchen teilt und ausländerfeindliche Witze lustig findet, hat in meinem Leben nichts zu suchen. Scheißegal, ob er stricken kann oder nicht!

Aber ich habe in der letzten Woche noch etwas anderes gelernt.
Strickerinnen sind einfach die Größten! Bis auf die oben erwähnten natürlich.
Da haben sich innerhalb weniger Tage an die 400 Strickerinnen bei Facebook zusammengefunden und stricken für Kinder in Nepal. Sie sind einem kleinen Hilferuf gefolgt, einer Bitte um Mützen und Socken für die Kleinsten, weil in Nepal schon im August der Winter beginnt und viele ihr Zuhause durch das Erdbeben verloren haben.
Und nun stricken die Mädels für Kinder, die sie nicht kennen, für ein Land, dass die meisten nie besuchen werden.
Einfach nur um zu helfen. Das wärmt mir das Herz.

Wenn Ihr mitmachen wollt:

https://www.facebook.com/groups/1394178920909731/
https://www.facebook.com/groups/1445404765772771/

Kommentare:

  1. Oh ich bekam eine Fehlermeldung und schreibe es nochmal, ich hoffe es kommt nicht doppelt!

    Man kann es also zusammen fassen mit: "Auch Strickerinnen sind nur Menschen."
    bzw
    "Auch A$%&/löcher können stricken lernen."

    So und nun gehe ich mir Deine Links ansehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du wunderbar zusammengefasst... 😂

      Löschen
  2. Ich habe das in den letzten Tagen und Wochen von einigen Strickfreundinnen gelesen .... sie sind genauso wütend wie du über ihre Freundinnen. Zum Glück muss ich sowas nicht lesen, kann da gar nicht mitreden, würde aber sonst genauso handeln. Uuuund .... Nicole hat es mal wieder auf den Punkt gebracht ;-)

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  3. hallo jana ,ich bin nicht bei facebook,habe abe rgestrickte mützen zu hause die ich gern spenden würde. vielleicht könntest du auf deiner blogseite einen eintrag machen wohin das geschickt werden kann. und ärgere dich nicht über die strickdummis,solche menschen gibt es in allein bereichen.l.G.Andrea T. aus Thüringen

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, auch unter uns Strickerinnen gibt es solche und solche. Leider.
    Aber du hast da ja ganz richtig reagiert.

    Und wie toll das es solche Aktionen gibt. Wo wir, die ja vom eigenen Umfeld gerne mal als schrullig bezeichnet werden ;-)) so positiv in Erscheinung treten können.

    LG
    Willow, die später auf FM gleich mal nach besagter Aktion gucken geht...

    AntwortenLöschen