Freitag, 10. September 2010

Das war wohl nix...

... mit meiner geplanten Rückkehr in meinen geliebten Handarbeitstrott. Obwohl ich jetzt abends wieder mehr Zeit habe, kann ich mich einfach nicht aufraffen. Mal ein paar Seiten lesen oder ein Kreuzworträtsel sind noch drin, aber mein Strickzeug liegt seit Tagen unbeachtet in der Ecke.
In der letzten Woche war hier ja noch eine "kleine" Party zu bewältigen. So ein 18. Geburtstag ist einfach was Besonderes. GsD konnte M. am Wochenende doch noch bei uns sein und das machte die Party noch schöner und das Aufräumen danach etwas leichter.;O) Am Dienstag musste er wieder los, tausend Kilometer westwärts und wir wissen noch nicht, wann er wieder kommt.
Aber jetzt kommt wohl erstmal der Herbst und ich hab noch soviel Wolle im Schrank und so viele Zeitschriften und so viele Favoriten bei ravelry. Jetzt fehlt mir nur noch ein Tritt in den Allerwertesten

Kommentare:

  1. ach ja, kommt mir das bekannt vor. ich habe manchmal auch solche phasen... aber einfach mal ein paar maschen/reihen/runden stricken und oft geht es dann von selbst. mir hilft es dann etwas in meiner lieblingsfarbe anzuschlagen oder ein kleines geschenk... treten mag ich nicht, nur schupsen ;-))
    lg sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag auch nicht so rabiat sein ;-)
    Und ausserdem weist du doch, das vergeht von ganz alleine....
    Ist doch alles nur Hobby, da sollte man IMMER ganz entspannt bleiben.

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  3. Es geht den Menschen wie den Leuten ... die Lust und Liebe zum Werkeln kommt bestimmt zurück! Mit Gewalt geht gar nichts.
    Wird schon!
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    der Tritt kommt von ganz alleine. Plötzlich bist du in der Zielgeraden und dann gehts los und der Wollstash nimmt ab.

    Gruß der René

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann das auch nachempfinden, auch wenn ich fast täglich ein paar Reihen stricke, würde ich so gern noch vieles Anderes nach Feierabend machen. Leider ist nun schon fast wieder die "dunkle" Jahreszeit angebrochen, so dass der Tag einem noch kürzer erscheint, als er es so schon ist. Ich denke es ist erstmal wieder eine Umgewöhnung und irgendwann geht das dann auch wieder...mit der Kreativität bis in die Abendstunden.
    Außerdem ist es wirklich so, dass es Hobby ist und Spaß machen soll und wenn es das gerade nicht tut...dann ist das eben so.
    LG und ein entspanntes Wochende
    Anja

    AntwortenLöschen