Mittwoch, 30. Juni 2010

Must Have Cardigan: again and again and again...

Heute also die versprochenen Fotos mit Inhalt. Gestern abend noch ganz kurz vorm duster werden geschossen.




Das wird wohl mein neues Lieblingsteil werden. Passt, wackelt und hat Luft. Die Ärmel hätten vielleicht etwas kürzer sein können, aber das ist nicht schlimm. Dann krempel ich sie eben einmal um.

Dienstag, 29. Juni 2010

Keine Schadenfreude

Gleich mal vorweg: ich bin super stolz auf diese junge deutsche Nationalmannschaft und ich freu mich wie Bolle, dass wir im Viertelfinale sind.
Aber ich möchte mich nicht an dieser Häme beteiligen, die momentan über den Engländern ausgeschüttet wird. Ich habe extra ein bißchen gewartet mit diesem Post, habe gestern den deutschen und englischen Blätterwald studiert, aber finde das alles ein bißchen übertrieben. Sicher, die Begegnung ist ein Klassiker, aber es ist kein Krieg, sondern Fussball. Da entscheidet auch die Tagesform. Und strittige Schiedsrichterentscheidungen haben wir in letzter Zeit oft gesehen. Man sagt ja, das gleich sich irgendwie immer aus. (Auf Wembley möchte ich hier gar nicht weiter eingehen.) Aber Fussball ist ja schließlich Sport und dort gelten die Fairplayregeln. Und wenn der Gegner schon am Boden liegt, sollte man nicht auch noch nachtreten.

Samstag, 26. Juni 2010

Da liegt er,

mein fertiger Must-Have-Cardigan, und trocknet vor sich hin.
Die letzte Anprobe vor dem Waschen war vielversprechend, nur die Ärmel zogen sich immer sehr schmal zusammen durch das Zopfmuster. Das hab ich jetzt ein bißchen hingezuppelt. Eigentlich wollte ich die Teile vor dem Zusammennähen spannen, aber nach dem Stricken wollte ich dann nur so schnell wie möglich fertig werden.



Ein Foto mit Inhalt gibt es dann wohl erst am Montag. An diesem Wochenende hab ich mal wieder Männerbesuch. Da stehen eher solche Sachen wie Grillen und Fussball auf dem Programm. Eigentlich ist er ja kein großer Fussballfan, aber bei einer WM macht er eine Ausnahme.

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende und der deutschen Nationalmannschaft am Sonntag einen Sieg gegen England.

@Zentis, wenn Du das liest, wovon ich ausgehe, Du weißt doch noch was Gary Lineker gesagt hat: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen die Deutschen.“

Mittwoch, 23. Juni 2010

Ende in Sicht

Tatsächlich bin ich bei meinem Must-Have mittlerweile an der Blende angekommen. Bis zu den Knopflöchern bin ich schon, noch ein paar Reihen und dann "nur" noch zusammennähen. Das mag ich gar nicht, aber was hilft's.


Ach ja, Knöpfe braucht das Ding ja auch noch. Diese hier oben hab ich mir dafür ausgesucht.

Heute abend werd ich aber wohl nicht sehr weit kommen. Denn heute ist Fussball. Wir gucken mit Freunden zusammen, da macht es einfach mehr Spaß. Bin ja mal gespannt, wie es ausgeht. Ich drück auf jeden Fall die Daumen für einen Sieg gegen Ghana.

Montag, 21. Juni 2010

An alle SockenstrickerInnen!

Da hab ich doch neulich im Netz diese Seite gefunden. Eine nach PLZ sortierte Auflistung sockenlastiger Strickblogs.
Hier ist es zwar nicht gerade sockenlastig und ich wäre froh, wenn ich überhaupt mal wieder ne Socke, geschweige denn ein Paar Socken fertig kriegen würde. Trotzdem hab ich mich dort listen lassen. Schaut doch auch mal rein.

Sonntag, 20. Juni 2010

Anstrengend, aber schön!

Am Freitag Abend war ich mit meiner Freundin unterwegs. Das hatten wir lange nicht und irgendwann muss frau auch mal vor die Tür. Diese Abende sind üblicherweise sehr lang und auch diesmal schien schon wieder die Sonne, als wir uns endlich trennen konnten. Mit zunehmendem Alter wird allerdings auch die Erholungsphase nach solchen Aktionen immer länger und ich musste mir gestern einen ausgedehnten Mittagsschlaf gönnen, um abends wieder topfit zu sein.
Da nämlich hatte meine Große ihren großen Auftritt. Das Akkordeonorchester, in dem sie spielt, gab gestern ein Open Air Konzert. Ich fand's wie immer toll und ab und zu hatte ich sogar Gänsehaut. Wie bei diesem Lied, dass ich schon beim letzten Jahreskonzert im Februar hören durfte.



Heute hatten wir dafür einen ganz ruhigen Sonntag, mit Kaffeekränzchen und ein bißchen Gartenarbeit. Nachher gibt's noch Fussball und das werde ich mit meinem Strickzeug in der Hand genießen. Ich bin ganz optimistisch, dass der Must-Have in der nächsten Woche endlich fertig wird. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Donnerstag, 17. Juni 2010

Mal ohne Fotos

Ihr müsst mir einfach so glauben.
Ich habe gestrickt. Nicht den Buttercup, sondern am Must-Have. Weil die 3,5 Knitpicks, die ich für den Buttercup brauche, noch im Must-Have stecken. Also habe ich den ersten Ärmel fertig und den zweiten angestrickt. Puh.
So langsam wird es wieder.

Montag, 14. Juni 2010

4:0 gegen Australien! Wer hätte das gedacht!

Da hab ich mir doch gestern abend tatsächlich das Fussballspiel angesehen. Und ich bin begeistert. Sicher bin ich nicht der große Experte, aber 18 Jahre mit einem passionierten Fussballer zu leben, hinterlässt schon seine Spuren. Ich hatte nur 2:0 getippt, war aber nicht böse, dass das dann nicht das Endergebnis war.

Also weiter so, Jungs. Jetzt kann sogar ich daran glauben.

Samstag, 12. Juni 2010

Total strickfaul

Ich würde so gern mal wieder was Fertiges zeigen. Aber da sind nur Ufos und einzelne Socken.
Heute morgen hab ich Buttercup wieder rausgekramt.



Jetzt, wo der Sommer endlich da und heute auch noch Strickwetter ist, sollte ich mich aufraffen und ein bißchen dran weiterstricken. Ist ja auch total mindless. Die kniffligen Stellen sind vorbei und ich müsste nur noch stricken, stricken, stricken. Aber so richtige Lust hab ich trotzdem nicht.

Montag, 7. Juni 2010

Kleine Bildergeschichte

Seit Sonnabend bin ich wieder in Greifswald. Diesmal habe ich das Abenteuer Bahnfahrt gewagt und bin belohnt worden. Es war eine sehr entspannte und kurzweilige Reise. Und pünktlich war ich auch noch.
Gestrickt hab ich natürlich auch. Angefangen hab ich in Berlin Hauptbahnhof. Da sah das so aus.


Das war dann der Stand der Dinge in Angermünde.


So weit war ich in Anklam.

Und dieses Foto ist (schon zu Hause) in Greifswald entstanden.


Mittlerweile bin ich bei der Socke schon über die Ferse weg und bei dem komischen Wetter heute komm ich wohl noch ein Stück weiter. Aber ich will nicht über das Wetter meckern. Gestern und vorgestern war es sehr schön. Richtiges Ostseewetter. Dienstag oder Mittwoch werd ich mich wieder auf den Heimweg machen. Schade, die Zeit vergeht immer so schnell, wenn ich bei ihm bin. Ein bißchen Sehnsucht nach meinen Kindern hab ich schon, aber die sind ja schon groß und vermissen mich wahrscheinlich nicht so sehr.

Dienstag, 1. Juni 2010

Knopflöcher

Mit den Knopflöchern in den von mir gestrickten Sachen war ich bisher immer nur mittelmäßig zufrieden. Irgendwie leiert das immer und sieht dann nicht mehr schön aus.
Im letzten Knitting Daily Newsletter fand ich jedoch dieses Video. Sieht etwas kompliziert aus, aber nachdem ich es schon zweimal angesehen habe erscheint es mir völlig logisch und nachvollziehbar.



Da ja für meinen Must-Have demnächst auch Knopflöcher anstehen, werde ich dafür diese Methode nutzen. Eine kleine Probe aber strick ich heut abend schon. Mal sehen, ob es hält, was es verspricht.