Dienstag, 27. April 2010

Schöne Erinnerungen

Gestern war es genau ein Jahr her. Mit meiner besten Freundin und ihrer damals noch nagelneuen Kamera waren wir unterwegs in den "Gärten der Welt". Das Wetter war himmlisch, schon fast zu heiß für April. An diesem Tag sind viele wundervolle Fotos entstanden, die ich mir immer wieder gern ansehe. Und heute möchte ich Euch daran teilhaben lassen.


Und hier auch noch eins von mir. Zugegeben, da liegen nicht nur zwölf Monate, sondern auch etwa zehn Kilo dazwischen. Aber ich arbeite daran.


Von meinem Strickzeug gibt es diesmal keine Fotos. Der Must-Have wächst und gedeiht. Das zweite Vorderteil ist auch fast fertig. In den nächsten Tagen werde ich nicht so viel zum Stricken kommen. M. kommt morgen hierher. Er hat am Donnerstag Geburtstag und wir werden den Rest der Woche gemeinsam verbringen. Deshalb muss ich jetzt auch etwas schneller arbeiten und Haus und Garten muss auch noch ein wenig auf Vordermann gebracht werden. Schließlich will ich mir die knappe Zeit mit meinem Mann nicht mit Haus-/Arbeit versauen. ;O)

Samstag, 24. April 2010

Wochenende und Bilderflut

Endlich wieder Zeit zum Putzen, Einkaufen, Mittag kochen, Unkraut zupfen...
... Stricken und Bloggen natürlich.
Gestrickt habe ich allerdings die ganze Woche und heute will ich Euch die Ergebnisse zeigen. Fertig geworden ist natürlich nichts, aber immerhin sind schon Fortschritte zu erkennen.
Beginnen wir mit den angefangenen Socken.


 

Die unteren aus einem handgefärbten Garn von Astrid hatte ich nochmal aufgetrennt, weil mir die Farbe am Fuß einfach zu sehr wilderte.  Nun habe ich mit dünneren Nadeln und etwas mehr Maschen gestrickt und finde die Musterung einfach fantastisch.

Weiter geht's mit Buttercup. Auch hier gibt es Fortschritte zu vermelden. Ich bin am Langweilig-Glatt-Rechts-Teil angekommen und diesen hebe ich mir für mindless Knitting Gelegenheiten auf.



Und nun zum Must-Have-Cardigan. Nicht nur Haben-Müssen, sondern auch Stricken-Müssen, wie ich finde.
Das Muster ist sehr einprägsam und keine besondere Herausforderung. Schwer getan hatte ich mich ja nur mit der ersten Musterreihe des Rückenteils. Aber das war eigene Bl*dheit. Das Stricken macht mir großen Spaß und geht auch leicht von der Hand. Und dass obwohl ich ein eher dünneres Garn gewählt habe.



Aber jetzt genug davon. Schließlich muss der Haushalt fertig werden, bevor ich mich wieder meinem Strickzeug widmen kann.

Montag, 19. April 2010

Ein Foto auf die Schnelle

Diesmal kein Strickzeug. Denn die paar Zentimeter Rückenteil vom Must Have Cardigan sind noch nicht des Zeigens wert. Deshalb eine kleine Impression von meiner Terrasse.


Außerdem möchte ich Euch vielen Dank sagen für Eure zahlreichen Kommentare zu meinem Post vom letzten Dienstag. Ich bin echt am Überlegen, doch endlich eine Kolumne zu schreiben. Mir schwirren immer so viele Dinge im Kopf rum und es tut so gut, auch mal eine andere Meinung dazu zu hören.
Aber jetzt gehts erst einmal an die Arbeit. Mein Rechner war in der letzten Woche zwei Tage nicht zu gebrauchen und nun muss ich so Manches nacharbeiten. Obwohl ich viel lieber in der Sonne sitzen würde. Mit meinem Strickzeug natürlich.

Samstag, 17. April 2010

Ich konnte es mal wieder nicht lassen

Schon wieder hab ich was Neues angefangen.
Nachdem ich zwei (einzelne) Socken fertig hatte, war mir nach einem größeren Projekt. Nr. 1 und Nr. 2 auf der Liste der Begehrlichkeiten waren Buttercup und der Must Have Cardigan. (Beides sind ravelry-Links). Da ich mich nicht entscheiden konnte, hab ich kurzerhand beide angefangen.;O)))
Buttercup ist schon halb fertig. Allerdings wird mein Garn nicht reichen, aber davon bekomm ich noch was nach.
Beim Must Have Cardigan hab ich ca. 10 cm vom Rückenteil fertig. Mit der Einteilung des Musters nach dem Bündchen hab ich irgendwie schwer getan. Wer Zählen kann, ist da klar im Vorteil. Aber nun klappt's, und ich kann das Muster schon ohne Vorlage stricken. Bin eben ein Augenmensch und diese textlastigen Anleitungen liegen mir nicht so.




Von den anderen Sachen gibt es später Fotos. Das Wetter ist heute so schön und ich wollte einfach nur Stricken bis der letzte Sonnenstrahl von der Terrasse verschwunden ist.
Es ist ein ganz ruhiges Wochenende diesmal. Meine Große ist als Betreuerin im Trainingslager der Musikschule und die Kleine ist entweder mit ihren Freunden unterwegs oder in ihrem Zimmer verschwunden.
Und M. muss arbeiten, 500 km von hier entfernt.
Was bleibt da anderes als ein schönes Hörbuch auf den Ohren, im Garten die Nase in die Sonne halten und stricken, stricken, stricken.
Euch allen ein wunderschönes Wochenende.

Dienstag, 13. April 2010

Ich habe nachgedacht

Das ist an sich nichts Besonderes. Das mach ich oft. Über Alltägliches, Banales, Wichtiges und Weltbewegendes.
Dieses Thema allerdings beschäftigt mich schon eine Weile und heute morgen bei meiner Blogrunde bin ich wieder darauf gestossen.
Das Bild, das ich von mir erzeuge, indem ich dieses Blog führe, bin das wirklich ich? Präsentier ich mich hier - absichtlich oder unabsichtlich - besser, klüger, perfekter oder einfach ganz anders als ich eigentlich bin?
Gute Fragen. Nur wenige Leute, die mich auch im wahren Leben kennen, lesen hier. Aber die Wenigen würden mit Sicherheit Jana in Carlinomon entdecken. Vielleicht nicht als die selbe Person, eher als Zwilling, gleich und doch verschieden.
Natürlich führe ich dieses Blog nicht in erster Linie nur für mich, sondern auch um Leser zu erreichen, Kommentare zu erhalten, einfach ein Feedback zu haben, wenn ich, so wie heute, hier meinen Gedanken freien Lauf lasse. Ich bin gern Teil dieser Gemeinschaft, freue mich über jeden neuen Kontakt, der mich weiter bringt. Und sei es nur bei meinem Strickzeug. Aber ich will nicht um jeden Preis beliebt sein, schon gar nicht, wenn ich mich dafür irgendwie verrenken muss. Ich will echt und ehrlich sein, zu Euch und auch zu mir.
In diesem Blog wird es also weiterhin nur ganz selten Wichteleien, Blog-Candies, Stöckchen und Awards geben. Keine Glitzer-Bärchen-Knutsch-Knuddels und nur ab und zu ein bißchen Kitsch. - Wer sich an mein erstes Frühlings-Layout in diesem Jahr erinnern kann, weiß, was ich meine. ;O) - Dafür vielleicht mehr Bücher oder die Kolumne, die ich mir schon so lange vorgenommen habe.
Auch wenn dieses Blog nur einen kleinen Teil meines Lebens zeigt, kommt es doch so der Realität schon ganz nahe.

Der hat's gut!

Montag, 12. April 2010

Anstrickbilder

Gestern abend hab ich endlich den ersten Strang von Astrid angestrickt. Ich hab mich für stinknormale Socken entschieden. Die wunderschönen Farben wurden ein Muster nur verschlucken.

 
Außerdem - damit die verbliebene Einzelsocke Gesellschaft bekommt - hab ich diese hier angefangen.

 
Das Muster ist der Regenbogen Zopf von Sonja, allerdings mit 4fach Sockenwolle und deshalb etwas fipslig, aber nicht weniger schön. Strickt sich wunderbar.
Und die Jaywalker sind auch endlich fertig.



Pünktlich zum Fototermin war die Sonne weg. Typisch und passt zu diesem komischen Montag. Heute morgen ging hier eh schon alles drunter und drüber. Aber es kann ja noch besser werden. Stimmts?

Samstag, 10. April 2010

Fertig, fast fertig und neue Beute

Meine Nutkin or not sind fertig. Den Zweiten hab ich am Mittwoch zum Bergfest angefangen und dann auch ratzfatz beendet. Uns so sehen sie aus. Das Muster dreht unheimlich. Beim nächsten Mal werd ich das Muster spiegeln. Denn ich strick bestimmt nochmal welche, hat echt Spaß gemacht.



 Jetzt habe ich die zweite Jaywalker-Socke auf den Nadeln. Wenn die fertig sind, liegt hier nur noch eine Einzel-Socke rum. Bin stolz auf mich.



 Allerdings wird der Einzelne noch ne Weile unverpaart bleiben, denn heute kam ein kleines Päckchen an. Und das war drin:


Einfach unwiderstehlich, oder? Ganz frisch aus Astrid's Wollstübchen. Die werden auch ganz fix angestrickt. Aber erst, wenn der Jaywalker fertig ist.

Dienstag, 6. April 2010

Schöne Ostern gehabt?

Ich jedenfalls hatte ein wunderbares Osterwochenende.
M. war bei uns und wir haben die freien Tage sehr genossen.
Gestrickt habe ich nur wenig, aber wenigstens konnte ich eine Einzelsocke von ihrem Singledasein befreien.
Die Farbe ist auf beiden Bildern nicht gut getroffen. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.





Gestern habe ich zwar eine längere Blogrunde gedreht, aber zum Kommentieren war einfach nicht genug Zeit. Beim nächsten Mal geb ich wieder meinen Senf dazu. Versprochen!

Freitag, 2. April 2010

Es gibt wahrlich Schlimmeres

als diese Socken. Gerade fertig geworden. Für mein großes Kind.


Upstairs

ist ja schon seit ein paar Tagen fertig. Aber erst heute hatte ich Gelegenheit ein paar Fotos zu machen. Das Model war allerdings eher unlustig. Vielleicht liegt es daran, dass ich meine Kinder heute durch den Garten gejagt habe. Jetzt ist endlich alles osterfertig und ich kann mich meinem Strickzeug widmen. Leider ist jetzt die Sonne weg. Sonst hätte ich mich noch ein bißchen auf die Terrasse gesetzt.


Der Upstairs gefällt mir richtig gut. Ich bin allerdings nicht sicher, ob er mir steht. Zur Not kann ich ihn verschenken. Aber warten wir erst mal ab, wie er zu meinen Sommerkleidern passt.


Euch allen wünsche ich frohe Ostern, ein paar ruhige Tage mit Euren Lieben und ein wenig Zeit zum Stricken.